ARTA Messbox: Modifikation für ARTA 1.9.2

In der ARTA Version 1.9.2 wurden Fehler behoben und Anpassungen vorgenommen. Wie man den aktuellen Release Notes entnehmen kann, wurde unter anderem auch die Methode zur Kalibrierung für Impedanzmessungen in LIMP geändert. Diese neue Methode zur Kalibrierung bringt es leider auch mit sich, dass man die alte ARTA Messbox nicht mehr wie vorgesehen nutzen kann. Allerdings gibt es dafür einen Workaround:

  1. Chassis von der Messbox trennen
  2. Schalter zum kalibrieren nicht auf “Impedance Calibration”, sondern auf “Impedance Measurement” stellen
  3. In LIMP auf “CAL” klicken und dort die Kalibrierung vornehmen
  4. Chassis an die Messbox anschließen und wie gewohnt messen
 
Wie man das eleganter lösen kann, haben wir im D.A.U.-Entwickler-Forum diskutiert. Unser Mitglied Mat lieferte dazu den entscheidenden Hinweis: um sich das ab- und anklemmen des Chassis zu sparen, besteht die Möglichkeit, die ARTA Messbox so zu modifizieren, dass die Schalter wieder wie ursprünglich vorgesehen genutzt werden können. Genau diese Modifikation ist im Folgenden beschrieben.
 
Für die Modifikation müssen wir die Belegung von PAD2 und SW2 ändern:

Beginnen wir damit, den Schalter SW2 auszulöten, um besser an dessen Pins arbeiten zu können. Dasselbe gilt für das Kabel an PAD2:

Insgesamt hat der Schalter 6 Pins. Benötigt werden nur 2 davon. Sieht man sich den Schalter von hinten an, benötigen wir den mittleren sowie den unteren Pin auf der linken Seite. Die anderen 4 werden abgeknipst:

Eines der abgeknipsten Beinchen wird als Brücke eingelötet. Damit wird die Box wie oben beschrieben entsprechend geschaltet, ohne den Schalter auf “Impedance Measurement” stellen zu müssen.

Das mittlere Beinchen ist gerade so lang, dass man es verbiegen und mit PAD2 verlöten kann. Dabei bitte unbedingt vorsichtig vorgehen, damit das Beinchen nicht abbricht. Im schlimmsten Fall kann das Beinchen durch ein Stück Kabel ersetzt werden.

Ist das erledigt, muss nur noch das Kabel, welches ursprünglich mit PAD2 verbunden war, an das untere Beinchen am Schalter gelötet werden.

Damit ist die Modifikation abgeschlossen. Die Brücke sorgt dafür, dass die Box wie in den Release Notes beschrieben, permanent in der alten Stellung “Impedance Measurement” steht. Die Funktion des Schalters wird geändert, dass er das Chassis in der Stellung “Impedance Calibration” von der Box trennt und in der Stellung “Impedance Measurement” wieder mit der Box verbindet. Eine Änderung des Labels auf der Box ist nicht nötig, da der Schalter die Box wie angeschrieben in den entsprechenden Modus schaltet.

Viel Spaß beim Umbau der ARTA Messbox!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.